Eine Vision erwacht zum Leben: die neue Puskás-Ferenc-Arena

Mit diesem Projekt konnten wir uns ein absolutes Highlight in der PRECAST-Industrie sichern und unsere Kompetenz unter Beweis stellen. (Abb. Közti Zrt.)

WASA PRECAST Vorteile

  • Hohe Verschleiß- und Reißbeständigkeit
  • Kosteneffizienz durch lange Haltbarkeit und viele Anwendungszyklen
  • Individuelle Gestaltung der Fassadenelemente
  • Exakte Abbildung des gewünschten Designs
  • Stark reduziertes Schwundverhalten
  • Frei von Weichmachern und Quecksilber
  • Keine Abfärbung auf das Endprodukt

WASA Precast STRUKTUREN

WASA ARTCAST
WASA STONECAST
WASA WOODCAST

PROJEKT: PUSKÁS FERENC ARENA IN BUDAPEST

Abb. Közti Zrt.

Eine Vision erwacht zum Leben.

Ein neues Gewand: Das legendäre Puskás Ferenc Stadion in Budapest erstrahlt in neuem Glanz. Aufgabe unseres PRECAST-Projekts war die zu Teilen Neuverkleidung der Arena. Ein großes Projekt im übertragenen als auch wortwörtlichen Sinne: Zur Umsetzung der markanten Fassadenelemente produzierten wir Matrizen von beachtlichen 7 x 2 Metern.

PROJEKT: LONDON CROSSRAIL

Vernetzt in die Zukunft.

Ein neues, 118 Kilometer langes Streckennetz soll die Londoner Infrastruktur entlasten. Parallel dazu entstehen acht neue U-Bahnhöfe. Für die erforderlichen Fassadenelemente lieferten wir Gussformen unterschiedlichster Geometrien. Lesen Sie hier, wie moderne Wege in der Projektplanung eines der größten Bauprojekte Europas zum Erfolg führten.

WASA PRECAST

Für Ihre individuellen Ansprüche: Flexible Polyurethan Formen mit Stützrahmen zur Herstellung von dreidimensionalen Wandverkleidungen mit Hinterschneidungen oder selbststehende Formen für armierte Betonfertigteile – realisierbar für bis zu 20 m2 Oberfläche.

  • Formengewichte bis zu 2 Tonnen
  • Selbststehende Formen ohne zusätzliche Stützschalung
  • Hohe Abrieb- und Reißfestigkeit
  • Hohe Reproduzierbarkeit der Motive
  • Freie Gestaltung der Fassade
  • Detailgetreue Abbildung der Designs
  • Kostenersparnis durch hohe Wiederverwendbarkeit

    Viele Anwendungszyklen

Verarbeitung

1. Bei dem Einsatz von Klebern schleifen Sie die Rückseite der Matrize mit Sandpapier einer groben Körnung an, um so einen optimalen Halt des Klebers zu gewährleisten.

2. Reinigen Sie die gegenseitige Klebefläche der Schalung gründlich, so dass keine Fett- oder Staubreste die Klebwirkung beeinträchtigen können.

3. Passen Sie die Matrize ggf. an die benötigten Abmessungen an. Durch Schneiden oder Sägen lässt sich das Material leicht bearbeiten.

4. Tragen Sie den Kleber flächendeckend auf und legen Sie die Matrize eben auf die Bodenfläche; beschweren Sie die Matrize flächig, um eine optimale Verklebung zu gewährleisten.

Behandlungshinweise

1. Verwenden Sie nur lösemittelfreie Trennmittel, um einen ungewollten Einfluss auf die Oberfläche der Matrize zu vermeiden und eine optimale Trennwirkung zu erzielen.

2. Nutzen und lagern Sie die Matrize nur auf einer ebenen, waagerechten Unterlage, um Verformungen auf dem Endprodukt zu verhindern.

3. Vermeiden Sie es, die Matrize über längere Zeit direkter Sonneneinstrahlung auszusetzten.

4. Bei falscher Handhabung und dem Entformen mit scharfkantigen Werkzeugen kann die Matrize irreparabel beschädigt werden.

Anwendungsbereiche

  • Beton Fertigteilewerk
  • Vor-Ort-Schalungen für Transportbeton
  • Schalungen für GRC und UHPC Betone

Zu beachten ist

  • Die ausschließliche Verwendung freigegebener Trennmittel
  • Die Einhaltung der Behandlungshinweise

JA, ICH MÖCHTE MEHR INFORMATIONEN!

Bitte informieren Sie mich zu folgenden WASA CONSTRUCT-Angeboten (Mehrfachnennung möglich). Dies ist eine unverbindliche Anfrage und keine Bestellung.

Bitte schicken Sie mir ein Angebot für
Meine Kontaktdaten
Sonstige Wünsche/Anmerkungen

*Pflichtfelder. Notwendig für eine schnelle und qualifizierte Beantwortung Ihrer Anfrage.

PARTNER

Auch in der Betonindustrie wechseln die Anforderungen immer schneller. Bei der Erfüllung dieser Anforderungen arbeitet WASA mit starken und namhaften Partnern zusammen. Diese gehören zu den weltweit führenden Herstellern von Polyurethan-Systemen für die Betonindustrie, Trenn- und Zusatzmitteln, Betonstoffen und Zementlösungen.